PDF version

 

Preise für Freies Denken in der Arabischen Welt

 

 

Der IBN RUSHD Fund for Freedom of Thought vergibt dieses Jahr den IBN RUSHD Preis an einem lebenden

 

arabischen Schriftsteller

der die moderne engagierte Literatur um ein hervorragendes Werk bereichert hat und – die Zeichen der Zeit erkennend – den arabischen Leser durch das bewusstseinserweiternde Wort zwingt, sich mit den Problemen der Gegenwart und der aktiven Gestaltung der Umwelt auseinander zu setzen

 

Der IBN RUSHD PREIS für Freies Denken wird in Berlin in Anwesenheit des Preisträgers um den 10. Dezember feierlich verliehen. Zugleich wird so des arabischen Philosophen IBN RUSHD und seiner Ideen - insbesondere des freien Denkens - gedacht. Anschließend gibt es eine Pressekonferenz. Der Preis beträgt 2500,-- EUR. Der IBN RUSHD Fund übernimmt für den Preisträger den Flugpreis bis Berlin und zurück und die Aufenthaltkosten in Berlin für 2-3 Tage.

Jede/r Interessierte kann bis zum 15.07.04 geeignete Kandidaten vorschlagen. Bitte senden Sie Ihre Vorschläge schriftlich an unsere Adresse. Legen Sie eine Begründung und nach Möglichkeit einen kurzen Lebenslauf des Kandidaten bei.

Die Vorschläge werden an eine unabhängige Jury weitergeleitet, die den IBN RUSHD Preisträger/in ernennen wird.


Der erste IBN RUSHD Preis wurde am 10. Dezember 1999 für Medien & Journalismus an den Satellitensender Al JAZEERA/Qatar vergeben. Weitere Preisträger sind der ägyptische Kritiker Mahmoud Amin El Alem, die palästinensische Frauenrechtlerin Issam Abdulhadi, der palästinensische Parlamentarier Azmi Bishara und der algerische Islam- Historiker Mohammed Arkoun.

 

Adresse:
IBN RUSHD
Fund for Freedom of Thought
Wiesenstr.
53
16352 Schönwalde

Germany

Tel.: 033056 436469
Fax:: 033056 436470
eMail: