Nr. 6, Herbst 2004

Editorial
Abier Bushnaq
Engisch
Deutsch
Projekt für Demokratiestudien in der arabischen Welt (Oxford): Eröffnungsrede
Ali al Kuwari - Oxford
Arabisch
Projekt für Demokratiestudien in der arabischen Welt (Oxford): Despotie: Wie sie entsteht und mit welchen Mitteln sie zu bekämpfen ist
Tawfiq as-Saif - England / Saudi Arabia
Arabisch
Projekt für Demokratiestudien in der arabischen Welt (Oxford): Die religiösen Ursprünge des Despotismus: Despotismus als religiöse Vormundschaft (waliyy al-amr), als islamische Gerechtigkeit der Sieger (fiqh al-ghalaba) und als Herrschaft religiöser Gelehrter (wilayat al-faqih) heute
Ali ad-Dabbagh - United Arab Emirates / Irak
Arabisch
Projekt für Demokratiestudien in der arabischen Welt (Oxford): Der Wiederkehr des Despotismus in der arabischen Welt: Die zukünftge Rolle der Sicherheitskratie
Haidar Ibrahim Haidar - Sudan
Arabisch
Projekt für Demokratiestudien in der arabischen Welt (Oxford): Moderner arabischer Despotismus: Die tunesische Erfahrung als Beispiel
Rafiq Abd as-Salam - USA / Tunisia
Arabisch
Projekt für Demokratiestudien in der arabischen Welt (Oxford): Die verborgene Seite des Despotismus und die Macht als Wesenszüge der arabischen Herrschaftspolitik: Essay über die zögerliche Entwicklung der Demokratie in Algerien
Abu Zaid Bumdin - Algeria
Arabisch
Der sudanesische Konflikt als Beispiel für den Konflikt zwischen Staat und Kultur: Eine Diplomarbeit von Osman Saeed
Hamid Fadlalla
Arabisch
Ibn Rushd (Averroes) und die Medizin
Marwan S. Abualrub - United Arab Emirates
Arabisch
Diese Realität ist fürchterlich: Sun'allah Ibrahims Ägypten zwischen medialer Selbstdarstellung und erlebter Alltagsrealität
Andrea Haist - Germany
Deutsch


Publikationsregeln